Breit, breiter, Rieger!


GTO-Umbaukit für 1983er Golf 1 Cabrio

Eigentlich sollte dieses Golf 1 Cabrio auf den Schrott. Zu schade, meinte Pascal Nijhuis aus Denekamp in Holland – und rettete den VW kurzerhand. „Es war ein 1300er aus dem Baujahr 1983“, verrät der Betriebsleiter einer Autofirma. Pascal baute den Golf über mehrere Jahre komplett neu auf. Als Erstes kamen ein Weitec-Gewindefahrwerk und die Bremsanlage vom GTI rein. Dann verbaute Pascal ein Rieger-GTO-Kit und vorne Scheinwerfer vom Vento mit bösem Blick.

„Das Rieger-Kit habe ich perfekt angepasst und kann es sogar großteils wieder abbauen, was normalerweise nicht geht“, erklärt er stolz. In den 1980er Jahren hieß es breit, breiter, Rieger! Denn die fettesten Breitbau-Kits kamen nun mal von denen. Passend zu den Ferrari-ähnlichen Lufteinlässen und XXL-Spoilern und Schwellern rückte ein 1,8-Liter-16V-Triebwerk unter die Motorhaube, das jetzt satte 196 PS leistet und über eine EPS-Abgasanlage ausatmet.

Des Weiteren verbaute Pascal eine Servolenkung und entfernte den Tankdeckel. „Optisch sieht die Karosserie so einfach besser aus“, findet der VW-Fan. Zum Tanken muss er nun die Kofferraumhaube öffnen. Als Felgen am tief gelegten Golf montierte Pascal gewaltige 18-Zöller von Kerscher. „Man muss das Lenkrad schon ziemlich gut festhalten“, erzählt er lachend. Schließlich rollt der Golf seitdem vorne auf 225er Reifen und hinten sogar auf beachtlichen 285er Pneus.

Wie viel Geld in dieses Projekt geflossen ist, will der VW-Liebhaber lieber nicht preisgeben. „Auf alle Fälle hat es viel Arbeit und auch jede Menge Geld gekostet“, gibt er zu. Glücklicherweise kann er selbst schrauben, sonst hätte er sich auch gar nicht auf dieses Abenteuer eingelassen. „Ein Freund von mir ist Autolackierer. Er hat mir den Golf abschließend im Farbton Rot lackiert“, erläutert Pascal. Und mit dem Ergebnis all der vielen Mühen ist er mehr als nur zufrieden.

Kaum war dieses Projekt abgeschlossen, werkelte der Niederländer bereits an einem zweiten Rieger-Golf. „Das ist allerdings kein Cabrio“, erklärt er. Wenn dieses Coupe einmal fertig ist, soll es jedenfalls deutlich mehr Motorleistung haben als das auch nicht gerade untermotorisierte Cabrio. Pascal ist mit seinem Rieger GTO-Cabrio sehr zufrieden. „Bei VW-Treffen kommt der Golf super an und es werden immer viele Fotos gemacht“, freut er sich. Was er sich noch einmal gründlich vornehmen will, ist das Interieur. „Ich möchte eine komplett neue Inneneinrichtung verbauen – aber das hat erst einmal Zeit“, betont er.

Schließlich ist ja bereits der zweite Rieger GTO in Arbeit. Außerdem besitzt der VW-Fan noch einen weiteren Golf sowie einen Golf GTI, die auch mal ausgefahren werden möchten. Pascal ist halt ein echter Golf-Liebhaber – obwohl er bisher noch nie den Schläger geschwungen hat…  


Scene Facts:

Typ: Golf 1 Cabrio
Baujahr: 1983
Motor: 16V-Vierzylindermotor, 1.781 ccm
Auspuff: EPS
Leistung: 196 PS
Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe, Frontantrieb
Fahrwerk: Weitec-Gewindefahrwerk vorne u. hinten, Tieferlegung
Bremsanlage: Bremsen vom Golf GTI
Felgen: Kerscher 18 Zoll
Reifen: Pirelli225/35-18 vorne u. 285/30-18 hinten
Karosserie: Rieger GTO, Scheinwerfer vom Vento mit bösem Blick, Farbe Rot
Interieur: Leder beige, Momo-Sportlenkrad
HiFi: Autoradio Kenwood KDC-PSW9531

Von: Text: Thomas Borowski, Fotos: Dominique Fourcade

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

AUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK