Big Apple

Big Apple


Sascha ist in der Flash Opel Scene kein umbeschriebenes Blatt mehr. Letztes Jahr stellten wir euch seinen Opel Insignia Sport Tourer vor. In diesem Jahr trafen wir den Opel-Fan in Oschersleben wieder. Diesmal hatte er diesen Apfelgrünen Tigra-A dabei. Letzten Sommer im August kaufte er sich den gebrauchten Tigra mit zirka 170.000 Kilometern auf der Uhr. Der damals noch Lindgrüne Tigra brauchte dringend ein Update und da Sascha zu dem Zeitpunkt seinen Führerschein abgeben musste, halfen Ihm seine Freunde dabei, den Rüsselheimer bei seinem Vorbesitzer abzuholen. In gerade einmal sieben Monaten baute Sascha sich seinen Traum von einem Opel Tigra zusammen. „Ich wollte schon immer einen Tigra aufbauen und habe jetzt endlich den richtigen gefunden!“ so Sascha. Da Sascha die Marke Opel und alles was damit zu tun hat, regelrecht lebt, war für Ihn sofort klar, dass er alles daran setzten musste, schon beim nächsten Treffen in Oschersleben mit seinem Tigra am Start zu sein. Und das ist Ihm auch gelungen. Aber bevor es soweit kommen konnte stand für den Hannoveraner und seine Kumpels jede Menge Arbeit an.

Sieben Monate!

Zunächst zerlegten die Jungs das Auto komplett und machten sich an die Karosserie arbeiten. Damit die großen Schmidt-SpaceLine-Felgen in 9 x 16 Zoll ET25 auch trotz kleiner Spurverbreiterung genügend Platz in den Radkästen bekommen, mussten sowohl die vorderen als auch die hinteren Kotflügel gebördelt werden. Der Böse-Blick stand als nächstes auf den Plan. Damit keine hässlichen Spalte entstehen, verschweißte Sascha die Haubenverlängerung fest mit der Haube. Anschließend cliente Sascha die Antenne und passte die neuen Teile an. Die M3-Spiegel, die Türgriffe, die Steinmetz-Abrisskante sowie der Mattig-Dachkantenspoiler konnten anschließend zusammen mit der Karosserie geschliffen und für die Grundierung vorbereitet werden. Dazu sorgt Sascha mit den Hochglanz schwarz lackierten Spiegeldreiecken und Scheibenwischer-Abdeckung für kleinere Akzente. Nach der Lackierung stand endlich der schönste Teil der Arbeit auf dem Programm, das Zusammenbauen. Nach dem dann auch der schwarze Irmscher Kühlergrill, die Klarglas-Rückleuchten sowie die Day-Line-Scheinwerfer verbaut waren, verwandelten die Tuning-Fans die Nebenscheinwerfer in Tagfahrleuchten. Vor der Montage der neuen Felgen wurde ein KW-Gewindefahrwerk zusammen mit Domstreben vorne und hinten verbaut. Zusammen mit dem Käfig sollte dies zu einer besonders guten Verwindungssteifigkeit sorgen. Nun stand der Apfelgrüne Tigra schon recht schick da. Doch mit dem völlig leeren Innenraum standen auch schon die nächsten aufwendigen Arbeiten an.

Apfelkern

Als nächstes wurde die Mittelkonsole beledert und mit den Aluminium-Dreiecken aus dem Audi TT versehen. Zwischen den Dreiecken zieren zwei Zusatzinstrumente die Schaltkulisse mit Lederschaltsack und Aluschaltknauf. Die frisch belederten Türverkleidungen konnten dann auch montiert werden. Nachdem dann auch die A- und B-Säulen beledert wurden, konnten die nagelneuen König-Sportsitze die passend zu belederten Teile in beige und schwarz ausgewählt wurden verschraubt werden. Das biedere Serienlenkrad weichte dann einem kleinen Raid-Airbag-Lederlenkrad. Passende Fussmatten mit Tigra Schriftzug runden den Innenraum des 2+2-Sitzers ab.
In Sachen Car-HiFi setzt Sascha auf eine Pioneer Headunit die zusammen mit den Hifonics-Verstärkern, die beiden 20cm-Subwoofer sowie die Focal-Lautsprecher und Hochtöner befeuern. Neben den beiden großen Subwoofern ziert vor allem ein glänzender Käfig zusammen mit den Lamiant, der so aussieht als stamme er von alten Weinkisten aus Frankreich, den Kofferraum. Auch im Motorraum funkelt der Apfelgrüne-Lack sowie die Dbilas-Ansaugbrücke und die Flowtec Saugrohre von Dbilas, die den 1,6-Liter-Vierzylinder in seiner Leistung steigern. Unterstützt wird die Leistungssteigerung von einer Gruppe-A-Steinmetz-Auspuffanlage mit TA-Technix-Fächerkrümmer. Für einen schönen Abschluss sorgen dabei die Mattig-Enrohre.
Unglaublich was Sascha mit seinen Kumpels in gerade mal 7 Monaten auf die Beine gestellt hat. Der Tigra ist wirklich von vorne bis hinten Durchdacht und sauber verarbeitet. Da sind wir ja mal gespannt, mit was für einem Opel uns Sascha im kommenden Jahr in Oschersleben erwartet.



Flash Facts*:

Typ: Tigra A (1997)
Motor: 1,6-Liter-Vierzylinder (X16XE), 1598 ccm, Bohrung x Hub: 79,0 x81,5 mm, Verdichtung: 10,5 : 1, vier Ventile pro Zylinder, Flowtec Saugrohre von Dbilas, Dbilas-Ansaugbrücke
Auspuff: TA-Technix-Fächerkrümmer, 96-Zellen-Katalysator, Gruppe A-Steinmetz-Auspuffanlage mit Mattig-Endrohren
Leistung: 132 PS
Kraftübertragung: Frontantrieb, 5-Gang-Schaltgetriebe
Vorderachse: KW-Gewindefahrwerk Variante 1 , Wiechers-Domstrebe vorne unten, 60 mm Tieferlegung, Stabilisatoren
Hinterachse: KW-Gewindefahrwerk Variante 1, Wiechers-Domstrebe hinten, Verbundlenkerhinterachse, Stabilisatoren
Felgen: Schmidt-SpaceLine-Chrom-Felgen in 9 x 16 Zoll ET 25
Bereifung: 215/40R16 mit Maragoni-Reifen vorne und hinten
Bremsen: Serie
Weitere Extras: Irmscher-Kühlergrill, M3-Außenspiegel, Echtcarbon-Dachreling, Türgriffe in Wagenfarbe, Steinmetzgrill, Antenne gecleant, Böser-Blick angeschweißt, Kotflügel vorne und hinten gebördelt, Mattig-Dachkantenspoiler, Steinmetz-Abrisskante, Day-Line-Scheinwerfer, Klarglas-Rückleuchten, Nebelscheinwerfer auf Tagfahrlicht umgebaut, Originalfarbe: Lindgrün Metallic, Farbe: Apfelgrün
Interieur: Laminat im Kofferraum, A- und B-Säule beledert, Türverkleidungen beledert, belederte Mittelkonsole für Zusatzinstrumente umgebaut und mit Aluecken vom Audi-TT versehen, König-Sportsitze, Zusatzinstrumente für Öltemperatur und Batteriespannung, Raid-Airbag-Lenkrad, schwarzer Alcantara-Dachhimmel, Wiechers-Überrollkäfig
ICE: Pioneer DEH-X8700 DAB-Radio, Hifonics-TXI-4000 und ZX14404-Verstärker, Focal-Lautsprecher, Audiosystem 2x20 cm Woofer
Danksagungen: an den Opel Club Deluxe und an seine Kumpels Monty, Dennis, Andi und Mossy

*(Halter- bzw. Herstellerangaben)

Von: Text & Fotos: Dominique Fourcade

Kommentare aus der Community

Du bist nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melde dich über das Formular in der linken Spalte an und schreibe Deinen Kommentar!

AUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK